Profil

Mein Lebenslauf

Das Leben ist viel zu oft ein Lauf und weil ich nicht mehr so viel laufen wollte, bin ich heute wo ich bin und mache heute, was mir wirklich Freude macht!

Angefangen hat alles am 18. Oktober 1975 in Meran; laufen konnte ich damals noch nicht. Ich habe es aber noch früh genug gelernt und mich, wie die meisten von uns, bald schon mit den alltäglichen Dingen befassen müssen. Volkschule, Mittelschule und, was willst du jetzt tun? Die Lehre beim Vater in der Kunstschmiede endete mit einem schönen Gesellenbrief.

Damit die Arbeit im väterlichen Betrieb nicht langweilig wurde, habe ich sie mit anderem Blech aufgefrischt. Zugposaune und zwei Jahre Musikstudium am Konservatorium in Bozen.

Die Zeit des Abnabelns; Schlosser und Monteur bei Hölzl Seilbahnbau. Auf nach Amerika; erst wenn man dort ist, schätzt man das Zuhause…

Ausbildung zum Berufspiloten für Hubschrauber in den Vereinigten Staaten und darauf folgende Hungerjahre. Fliegen ist sehr schön, satt werden mit allem drum und dran ist auch schön. Ich habe fast ein Jahrzehnt lang bei der Firma Airphoto Tappeiner in Lana neben meiner "richtigen" Arbeit als Hubschrauberpilot ausgeholfen. Meine „richtige“ Arbeit war die Metallverarbeitung im Betrieb meines Bruders.

Dann passiert etwas ganz Neues; im Januar 2007 wird meine Tochter und im November 2008 mein Sohn geboren.

2010 hat das Laufen ein Ende; mit der Eröffnung eines kleinen Metallateliers versteckt in einer der schönsten Ecken von Algund. Ein winziger Betrieb nur, aber es war lange Zeit groß genug, um schöne Dinge aus Metall zu schaffen. Die Zeit blieb nicht stehen, immer mehr Kunden fanden ihren Weg zu mir, bei der Auswahl eines Mitarbeiters war ich sehr wählerisch. Bald war das Metallatelier zu klein, die Suche nach einem passenden Umfeld war gar nicht so einfach. Die neue Umgebung musste sowohl mir, als auch meinem Mitarbeiter gerecht werden. Schließlich verlegten wir das Metallatelier in eine versteckte Ecke der Handwerkerzone in Algund. Inzwischen sind wir zu einem kleinen Team angewachsen. Meine zwei Metallarbeiter sind ebenfalls Spezialisten voller Ideen, die genauso präzise wie ich, Leben in unseren Werkstoff einhauchen können. Letzthin hat sich ein junger Mann zur kleinen Runde gesellt, der beim Erlernen des Handwerks der Philosophie des Metallateliers mit viel Einsatz und Freude folgt.